Jethelme Test – Finden Sie den besten Helm!

Ein guter Motorradhelm ist die Lebensversicherung für alle Motorradfahrer. Er mindert im Fall eines Sturzes den Aufprall ab und schützt so Kopf und Gesicht vor Verletzungen. Während ein Integralhelm den ganzen Kopf umschließt ist der Frontbereich beim Jethelm offen. So lässt sich der Fahrtwind trotz Visier auf dem Gesicht spüren. Zudem ist die Optik eines Jethelmes leicht nostalgisch. Die meisten Jethelme werden von Rollerfahrern, Vespa-Fahrern, Naked-Bikes Fahrern oder Cruisern gekauft, denn in der Stadt und auf den Landstraßen erfüllen Jethelme ihre Funktion laut Jethelm Test hervorragend.


Jethelm Kinnpartie

Jethelme zeichnen sich durch die offene Frontpartie aus. Kinnpartie und Gesicht liegen frei. Einige Modelle besitzen ein abnehmbares Schild. Neben der Optik zählt bei einem Jethelm die Sicherheit. Modelle, die nach der Norm ECE-2205 geprüft wurden, erfüllen beim Jethelm Test höchste Sicherheitsstandards in Bezug auf Verschluss, Dämpfungseigenschaft und Abstreifschutz. Die Passform ist ein wichtiges Kriterium beim Helmkauf. Sie testen diese beim Jethelm Test, indem Sie den Kinnriemen fest schließen und den Kopf bewegen. Der Helm darf nicht verrutschen, aber er darf auch nicht drücken. Ist der Helmverschluss geschlossen, darf sich der Helm nicht vom Kopf ziehen lassen. Die passende Helmgröße finden Sie, indem Sie Ihren Kopfumfang über den Ohren messen. Auch das Gewicht ist ein wichtiges Kaufkriterium, wenn längere Touren geplant sind. Eine vormontierte Sonnenblende schützt die Augen vor Blendwirkung. Durch ein herausnehmbares Innenfutter lässt sich der Helm leicht sauber halten.

Jethelme Test!

Der Jethelm Test zeigt, dass Jethelme der Sicherheit durch Integralhelme leicht unterlegen sind. Dieses Manko lässt sich durch Vollvisierschutz und individuell montierbare Kinnbügel beheben. Dann machen Jethelme auch auf der Autobahn und bei Überlandfahrten im Jethelme Test eine gute Figur. Anbieter der Sicherheitstechnik sind zum Beispiel Nolan, Shohei und Caberg und Scorpion. Das Visier ist bei diesen Modellen mit einer Antibeschlagbeschichtung ausgerüstet. Zudem werden Kinn und Stirn extern belüftet. Im Jethelm Test wurden die Verschlüsse an Jethelmen getestet. Typische Verschlusstypen sind der Doppel-D-Verschluss, der Ratschenverschluss oder der Drucktastenverschluss. Im Jethelm Test wurde ebenso deutlich, dass ein antibakteriell ausgerüstetes und schweißaufsaugendes sowie ein herausnehmbares Innenfutter einen hervorragenden Komfort bieten

Fazit für Jethelme

Den richtigen Jethelm zu finden ist gar nicht so einfach. Wahrscheinlich müssen Sie mehrere Jethelme ausprobieren um den passenden Helm zu finden. Der Jethelm Test zeigt deutlich, worauf es bei einem sichern Helm ankommt. Er muss ein ECE-Prüfsiegel und eine gute Passform besitzen. Mit einen zusätzlichen Kinnbügel und einem Vollvisier kann die Sicherheit von Jethelmen verbessert werden. Bei exclusiven Jethelmen, zum Beispiel von Davida, lässt sich der Jethelm individuell in Farbe und Aussttattung gestalten. Sie lagen beim Jethelm Test immer im vorderen Bereich.

 

Jethelme24

Comments are closed.

Lesezeichen

Tag Cloud

Archives

Meta