Rollerhelme kaufen und testen

Rollerhelme – Für den Notfall perfekt gerüstet

Ob Mofaroller oder Cityroller auch bei diesen Kleinkrafträdern gilt die Straßenverkehrsordnung! Und diese Besagt – Helmpflicht!!!
Allerdings sollte der Selbsterhaltungstrieb sowie die Gefahr von schweren Verletzungen Grund genug sein einen Rollerhelm freiwillig zu tragen. Wer den Test mit der Konfrontation zwischen Straße und Wassermelone bereits begutachten konnte, wird sich bereits im Klaren sein was dies für den eigenen Kopf bedeutet.
Der Rollerhelm schützt Sie in einer Gefahrensituation und sollte immer im Einwandfreien Zustand sein, d. h. ein Rollerhelm der bereits einen Aufprall gedämpft hat muss auf der Stelle ausgetauscht werden. Das liegt daran das das Dämpfermaterial bereits verbraucht ist und der Helm keinen ausreichenden Schutz mehr bieten kann. Auch wenn es nach einem gefährlichen Zusammenstoß äußerlich keine Schäden ersichtlich sind, so können die Innenpolster bereits verformt sein.
Vergleichsweise können Sie sich eine volle Eierschachtel vorstellen die an einem Falltest teilnimmt. Die Eierschachtel wird den ersten Falltest sicher bestehen, aber einen zweiten Test mit einer bereits gestauchten Schachtel werden sicher nicht alle 10 Eier überleben.
Wie auch das Material ist der Rollerhelm irreparabel deformiert und bietet keinen ausreichenden Schutz mehr. Ein wichtiger Grund der gewährleistet das Sie auf der sicheren Seite sind.


Wer gutes will braucht Zeit… auch bei Rollerhelmen!!

Schnell, schnell führte bisher selten zu einem guten Ergebnis (abgesehen von Rennfahrten), darum planen Sie genug Zeit ein damit Sie einen Rollerhelm finden der nicht nur gut Aussieht sondern auch sicher ist.
Wenn Sie sich für dafür entschieden haben Online zu suchen, so haben Sie gleich mehrere Vorteile auf einmal. Die Auswahl ist nicht nur überdurchschnittlich größer, Sie können den gewünschten Helm direkt Zuhause an mehreren Tagen testen. Die gesetzliche 14 Tage Rückgabegarantie können Sie gern in Anspruch nehmen, wenn der Rollerhelm Ihnen mal nicht gefallen sollte. Ihre passende Helmgröße ermitteln Sie indem man den Umfang des Kopfes in Zentimeter misst. Hier erfahren Sie wie Sie die richtige Helmgröße bestimmen.
Bei der Kontrolle müssen Sie darauf achten das der Rollerhelm weder zu fest noch zu locker sitzt. Für Brillenträger sollte auch der benötigte Platz für die Brille beachtet werden. Wenn die Möglichkeit besteht dann testen Sie den Rollerhelm direkt im Einsatz. Mögliche Störfaktoren wie der Geräuschpegel sowie die Luftzirkulation lassen sich so am besten einschätzen. Den Helm sollten Sie mindesten 15 Minuten tragen um Druckstellen ausfindig zu machen. Beachten Sie das der Rollerhelm auch nach mehrstündigen fahren bequem aufliegen sollte.


Welcher ist gut und welcher ist schlecht – Rollerhelme der besten Hersteller

An den Rollerhelm sind viele Anforderungen gestellt. Der Helm sollte im geschlossenen Zustand weder das Visier beschlagen noch darf er zu viel Gewicht auf die Waage bringen. Zu schwere Helme können bei längeren Fahrten den Hals und die Halswirbel zur stark belasten! Achten Sie nicht nur auf die Optik des Rollerhelmes, sondern mehr darauf ob er Ihren Erwartungen im Einsatz stand hält.
Anbei erhalten Sie eine Liste von empfehlenswerten Rollerhelmherstellern die besonders hervorzuheben sind und Ihnen dabei helfen sollen, den geeigneten Helm zu finden.

Jethelme24

Comments are closed.

Lesezeichen

Tag Cloud

Archives

Meta